Logo HAS Magazin

Neue Zeitschrift

"Humanities, Arts & Society" ab 16. Juni online
Logo HAS Magazin
Foto: Mémoire de l’Avenir

Meldung vom:

Soziale Transformationen durch Wissenschaft und Kunst

Am 16. Juni 2020 erscheint die erste Ausgabe des neuen interdisziplinären Magazins "Humanities, Arts & Society" (HAS). Die Zeitschrift widmet sich kritischen Themen der Gegenwart aus der Perspektive der Sozial- und Geisteswissenschaften sowie der Künste und will eine Plattform zur Förderung sozialer Transformationen bieten. Die Beiträge umfassen dementsprechend nicht nur wissenschaftliche Texte, sondern auch dokumentarische und künstlerische Projekte. Die Initiative zu diesem neuen Format ging vom UNESCO-Programm Management of Social Transitions (MOST), dem International Council for Philosophy and Human Sciences (CIPSH), der Global Chinese Arts and Culture Society (GCACS) und Mémoire de l'Avenir aus. Sowohl CIPSH als auch Mémoire de l'Avenir waren Partner des IYGU 2016. Humanities, Arts & Society wird in englischer, französischer und chinesischer Sprache veröffentlicht und ist im Open Access verfügbar.

Das Magazin finden Sie hier.