Benno Werlen auf dem Podium bei der Konferenz in Madrid

Einladung zum spanischen IGU-Nationalkomitee

Keynote-Vortrag zu Global Understanding in Madrid
Benno Werlen auf dem Podium bei der Konferenz in Madrid
Foto: Carmen Minguez

Meldung vom:

Keynote-Vortrag zu Global Understanding in Madrid

Am 20. März 2019 fand im Instituto Geográfico Nacional in Madrid die vom spanischen IGU-Nationalkomitee organisierte Konferenz Jornada de Internacionalización de la Geografía Española statt. In der auf Initiative des IGU-Vizepräsidenten Prof. Rubén C. Lois González veranstalteten Konferenz wurden gemeinsam mit spanischen Vertreter*innen der IGU-Kommissionen sowie Mitgliedern verschiedener spanischer geographischer Organisationen Internationalisierungsstrategien der spanischen Geographie debattiert.

Im Keynote-Vortrag der Konferenz präsentierte Prof. Benno Werlen das Konzept des „Global Understanding“ als neues Paradigma der geographischen Forschung und Bildung. Zusammen mit Mitgliedern der IGU-Kommission „Geographical Education“ diskutierten die Teilnehmer*innen Wege, die geographische Bildung und den Geographieunterricht besser an die Lebensbedingungen des 21. Jahrhunderts anzupassen. Wie Benno Werlen in seinem Vortrag betonte, „ist es eine der wichtigsten und vornehmsten Aufgaben der Geographie, die Bürgerinnen und Bürger auf die neuen geographischen Bedingungen vorzubereiten und sie in die Lage zu versetzen, neue geographische Realitäten aktiv mitzugestalten, ohne sich dabei an rückwärtsgewandten Ideen zu orientieren.“

Podium bei der Konferenz in Madrid Podium bei der Konferenz in Madrid Foto: Carmen Minguez